Ferrari

Ferrari, ein Mythos mit wunderschönen Fahrzeugen. Zuerst der Siegerwagen von den 24 Stunden in Le Mans 1965. Jochen Rindt gewinnt zusammen mit Masten Gregory für das North American Racing Team die 24 Stunden von Le Mans auf einem Ferrari 250LM. 1964 fiel er wg. eines Ölpumpendefektes auf einem Ferrarie 250LM aus. Hersteller des Slotcars ist Fly.

Ferrari-250-LM-Le-Mans-1965-Jochen-Rindt-Hersteller-Fly

Wer kennt den Film Le Mans? Richtig, da sind mehrere Ferarris 512S Coda Lunge mit gefahren. Dieser hier kam beim Rennen 1970 zum Einsatz, gefahren von Jacky Ickx und Peter Schetty. Der Wagen fiel nach einem Unfall aus. Hersteller des Slotcars ist Fly.

Ferrari-512S-Coda-Lunga-24H-Le-Mans-1970-Jacky-Ickx-Peter-Schetty-Hersteller-Fly

Unten eine Variante des Ferraris 512S Coda Lunga im Sunoco-Design. Meines Wissens nach ist dieser Wagen nie real im Einsatz gewesen. Hersteller des Slotcars ist FlySlot, was man gerade bei den Felgen auch sieht........

Ferrari-512S-Coda-Lunga-Sunoco-edition-Hersteller-Fly

Beim 6 Stunden Rennen von Watkins Glen 1972 wurde dieser Ferrari 312PB mit den Fahrern Jaxky Ickx und Mario Andretti Gesamtsieger mit 195 Runden vor dem Ferrari 312PB  mit der Nummer 86. Hersteller ist Slot It.

Ferrari-312PB-Watkins-Glen1972-Andretti-Ickx--Hersteller-Slot-It

Ein drittes eingesetztes Fahrzeug des Ferrari 312PB mit den Fahrer Brian Redmann und Arturo Merzario musste nach 136 Runden aufgeben. Auch hier ist der Hersteller Slot It.

Ferrari-312PB-Watkins-Glen1972-Merzario-Redman-Hersteller-Slot-It