Garantievorfälle

An dieser Stelle möchte ich die aufgetretenen Garantieleistungen aufführen.

 

Keilriemenschutz wurde bei 17889 km am 25.10.2014 nachgerüstet

Beschreibung des Fehlers:

Ab und an verursachte der Keilriemen bei Nässe Geräusche.

Ursache:

Die Nässe gelangt ungehindert auf den Keilriemen. In der Serie wurde mittlerweile ein Spritzschutz verbaut. Dieser kann auch nachgerüstet werden.

 

Gurtschloss wurde getauscht bei km 19.587 am 15.11.2014 getauscht

Beschreibung des Fehlers:

Bei besetztem Beifahrersitz wurde dies ab und an nicht erkannt. Die Anzeige im Instrument erlöschte nicht, ein Warnton erklang. Mehrfaches aus- und wieder einstecken das Gurtschlosses half dann.

Ursache:

Da scheint der Kontakt im Gurtschloss nicht immer zu funktionieren.

 

Gasdruckregler wurde bei 55998 km am 15.12.2015 getauscht

Beschreibung des Fehlers:

Bei bestimmten Betriebszuständen traten deutliche Pfeifgeräusche aus dem Bereich des Gasdruckreglers auf. Der Fehler trat bei ca. 38000 km am 02.05.2015 zum ersten Mal auf. Das Pfeifen war zum Glück nicht permanent zu hören, teilweise länger gar nicht, um dann wieder kurz auf sich aufmerksam zu machen. Mein Gasdruckregler hatte leider den aktuellen Stand, VW entwickelte aber eine überarbeitete Version.

Ursache, der Gasdruckregler verursacht diese Geräusche. Ich musste mit dem Austausch warten, bis die Neukonstruktion bei VW verfügbar war.

 

Alufelge vorne rechts wurde bei 62331 km am 01.04.2016 getauscht

Beschreibung des Fehlers:

An allen Speichen der Felge hob sich der Lack auf Grund von Alu-Korrosion. Festgestellt am 07.03.2016

Ursache:

Materialfehler und oder falscher Lackauftrag

 

Getriebe wurde bei 77026 km am 12.09.2016 getauscht

Beschreibung des Fehlers:

Tja, drei Tage ist es her, da war er mit 75.156 km zur Inspektion. Das war an einem Freitag. Der Wagen wurde das WE nicht benutzt. Auf der nachfolgenden Fahrt zum Büro und zurück, ich hatte seit langem das Radio mal wieder aus, es war heiß und ich hatte beide Fenster geöffnet, hörte ich ein rhythmisches Geräusch, so, als ob die Aufkleber bei neuen Reifen noch auf der Lauffläche waren, wenn man an Mauern oder Ähnlichem vorbei gefahren ist. Bei langsamer Fahrt, so mit 20-30 km/h hörte man dann auch bei geschlossenen Fenstern ein rhythmisches Geräusch, ähnlich einer fahrenden Dampflok, nur viel leiser, direkt aus der Mitte des Vorderwagens. Beim VW-Autohaus bestätige die Geräusche. Wir hatten den Up dazu auf der Bühne laufen lassen. Das Ausgleichsgetriebe war schon recht laut. Wir haben uns so verständigt, dass ich zu Hause mal die Vorderräder gegen die Winterräder tausche. Die Geräusche blieben. Bremse usw. sind aber definitiv frei und erzeugen keine Geräusche, solange nicht gebremst wird. Danach habe ich mir ein Verlängerungskabel für Klinkenbuchsen gekauft, ein Headset vorne mit Mikro in Richtung Getriebe befestigt und mit dem iPhone Aufnahmen gemacht. Leider sind die nicht aussagekräftig, da das Noisecanceling des Headsets zu gut funktioniert. Also hab ich einen Termin gemacht. Das Autohaus hat dann ein Mehrmikrofonenset an den Antriebswellen und Getriebe angebracht und ist mit dem Wagen gefahren. Man kann diese Mikrofone einzeln ansteuern. Die Antriebswellen und Radlager waren ruhig, die Geräusche kommen aus Richtung Getriebe. Das Autohaus ließ das Getriebeöl ab und fand dort helle Metallspäne vor. Ein Antrag bei VW wurde genehmigt, das Getriebe wurde bei 77.026 km getauscht. Die Kosten teilten sich VW und die Neuwagengarantieverlängerung über die VVD.

Ursache:

Materialfehler im Getriebe

Das Kupplungspedalmodul wurde bei 112.931 km am 01.12.2017 gewechselt

Beschreibung des Fehlers:

Leider fing das Pedal auch bei meiner wenigen Nutzung ab und an zu Knacken an.

Ursache:

Das Problem ist bekannt, es gibt ein neues, verbessertes Kupplungspedalmodul. Dieses wurde verbaut, die Kosten übernimmt die Neuwagengarantieverlängerung der VVD.